Qualifikation und Fortbildung

Fortbildung

für Menschen in Heinsberg und Mönchengladbach

qualifikation_fortbildung

Programm / Qualifikation und Fortbildung / Ehrenamt Flüchtlingsarbeit



Plätze frei Willkommenskultur - ein Auslaufmodell? (19-3MG1008)

Di. 19.02.2019 19:00 - 21:15 Uhr in Angebote in MG
Anmeldeschluss: 12.02.19
In Kooperation mit dem Katholikenrat der Region Mönchengladbach und dem Sozialdienst Katholischer Männer (SKM) Rheydt e.V.

Dozent: Benedikt Kern
Kosten: 0,00 €

Seit der breiten Solidaritätsbereitschaft mit Geflüchteten im Jahr 2015 durch viele Initiativen, Kirchengemeinden, Vereine und caritative Gruppen hat sich viel verändert in der Bundesrepublik: Das Asylrecht ist weiter ausgehöhlt worden, die Zahl der Abschiebungen hat zugenommen, Grundrechte werden immer mehr eingeschränkt, RechtspopulistInnen sind laut hörbar und der Druck auf geflüchtete Menschen und Ehrenamtliche hat sich vielerorts erhöht. Dennoch ist eine solidarische Praxis heute notwendiger denn je! Gerade in dieser Situation ist es wichtig, dass die Stimme derer, die sich auf lebensgefährlichen Wegen hierher begeben haben, hörbar werden.

- Wie kann also Flüchtlingsarbeit sichtbar werden?
- Wie können Geflüchtete zu ihren fundamentalen Menschenrechten kommen?
- Wie kann Solidarität als eine wirkliche Willkommenskultur lebbar und erfahrbar werden?

Wir laden herzlich zur Diskussion ein.

Plätze frei Willkommenskultur - ein Auslaufmodell? (19-4FA1002)

Mi. 20.02.2019 19:00 - 21:15 Uhr in Angebote in HS
Anmeldeschluss: 12.02.19
In Kooperation mit dem Katholikenrat der Region Heinsberg und dem Bürgertreff Geilenkirchen e.V.
Dozent: Benedikt Kern
Kosten: 0,00 €

Seit der breiten Solidaritätsbereitschaft mit Geflüchteten im Jahr 2015 durch viele Initiativen, Kirchengemeinden, Vereine und caritative Gruppen hat sich viel verändert in der Bundesrepublik: Das Asylrecht ist weiter ausgehöhlt worden, die Zahl der Abschiebungen hat zugenommen, Grundrechte werden immer mehr eingeschränkt, RechtspopulistInnen sind laut hörbar und der Druck auf geflüchtete Menschen und Ehrenamtliche hat sich vielerorts erhöht. Dennoch ist eine solidarische Praxis heute notwendiger denn je! Gerade in dieser Situation ist es wichtig, dass die Stimme derer, die sich auf lebensgefährlichen Wegen hierher begeben haben, hörbar werden.

- Wie kann also Flüchtlingsarbeit sichtbar werden?
- Wie können Geflüchtete zu ihren fundamentalen Menschenrechten kommen?
- Wie kann Solidarität als eine wirkliche Willkommenskultur lebbar und erfahrbar werden?

Wir laden herzlich zur Diskussion ein.

Plätze frei Argumente gegen Stammtischparolen Erfolgreich gegen Parolen, Palaver und Populismus (19-8FA1001)

Di. 24.09.2019 19:30 - 21:00 Uhr in Angebote in HS
Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Flüchtlingspaten Hückelhoven: 4,- € Teilnahmegebühr.

Anmeldung und Information: Katholisches Forum, 02161 9806 -39/-44, forum-mg-hs@bistum-aachen.de oder Stadt Hückelhoven, 02433 82334
Dozent: Klaus-Peter Hufer
Kosten: 7,50 €

Auf Parolen und populistische Äußerungen trifft man meist unverhofft - und unvorbereitet. Dann fällt es schwer, passende Argumente zu finden und einen anderen Standpunkt zu vertreten gegen vorurteilsbeladene, rigide, aggressive und teils feindselige Denkmuster.
Klaus-Peter Hufer verdeutlicht anhand treffender Beispiele die Merkmale und Muster so genannter "Stammtischparolen" und vermittelt Handlungsmöglichkeiten, die Mut machen,
couragiert Parolen, Palaver und Populismus zu begegnen.



Veranstaltungssuche


erweiterte Suche